Kräuterkunde

Die Weiterbildung zur Gartenbäuerin absolvierte Ich am Landwirtschaftsamt Straubing- Bogen 2006/2007. Da mich seit meiner Kindheit die Natur, Pflanzen und Blumen immer wieder zu neuen Ideen und Kreativität inspiriert, waren es doch die kleinen Gegebenheiten die mich auf Schritt und Tritt verfolgten.

Da sind es doch die herrlich duftenden Rosen oder Blüten in unserem Garten, aber auch Kräuterdüfte die beim Rundgang durch die Nase ziehen. Ob Thymian, Schnittlauch, Petersilie, Pfefferminze, Oreganum, Zitronenmelisse, Salbei oder andere Appetitanreger.

Ach, aber etwas geht mir nicht aus dem Weg, es verfolgt mich, ja man nennt es sogar Unkraut diese Gewächse. Anfangs stark mit der Hacke beseitigt, immer wiederkehrend. Jetzt gehört es zu mir und unserem Garten in manchen Ecken sogar mit Wertschätzung .

Zu leckeren Aufstrichen, Pestos, Kräuterbutter, Sirup finden die (Un)Kräuter nun Verwendung. Auch getrocknet als Tee, oder mediterrane Kräutermischungen haben sie im Winter ihren Wert für uns.

tl_files/website/images/logos/landfrauenkueche.png

tl_files/website/images/logos/landerlebnisreisen-bayern.png

tl_files/website/images/logos/schreyer_kuerbis.png

tl_files/website/images/logos/der_bayerische_wald.png

tl_files/website/images/logos/erlebnis_bauernhof.png

tl_files/website/images/logos/kern_kompetenzzentrum.png

tl_files/website/images/logos/stadt_straubing.png